Nebenwirkung Ausrottung

Tigerknochen gegen Rheuma, Nashornmehl als Fiebermittel, Seepferdchen als Potenzmittel – die Liste der chinesischen Wundermedizin ist lang. Der Glaube an ihre Heilkraft zumindest in Asien ist noch immer weit verbreitet. Die Folgen sind dramatisch – obwohl der Handel mit vielen bedrohten Tierarten längst verboten ist. In Asien ist das Nashorn beispielsweise weitgehend ausgerottet. Quer durch Asien hat sich „planet e“ auf die Spuren von Wilderern, Händlern, Wunderheilern und Ärzten begeben.

Sie können sich die Reportage hier in voller Länge ansehen.

Von Seepferdchen über Ginseng bis zum Schildkrötenpanzer: In den Apotheken in Chinatown, Bangkok gibt es fast alles, was das chinesische Herz begehrt.

Von Seepferdchen über Ginseng bis zum Schildkrötenpanzer: In den Apotheken in Chinatown, Bangkok gibt es fast alles, was das chinesische Herz begehrt.

Tigerknochen gegen Rheuma?

Tigerknochen gegen Rheuma?

Getrocknete Tausendfüßler

Getrocknete Tausendfüßler

Darf's noch etwas Schlange sein?

Darf’s noch etwas Schlange sein?

Und ein paar Gramm Käfer?

Und ein paar Gramm Käfer?

Schweizer Zoo-Familie besucht Bangkok

Fedi, der Zoo-Direktor, seine Ex-Frau Gabi und ihr neuer Mann Rainer sind gemeinsam auf Mission in Bangkok. Sie alle arbeiten  im Walter Zoo in Sankt Gallen in der Ost-Schweiz und wollen hier ihre Kontakte mit dem thailändischen Zoo Dusit vertiefen. Ausserdem sucht Gabi auch nach neuen, exotischen Stoffen für ihre Zirkus-Show. Begleitet werden sie von Ning, der thailändischen Freundin des Trios, sie wird den Schweizern mit Rat und Tat und vor allem als Übersetzerin zur Seite stehen. Am Morgen geht es als Erstes zum Dusit-Zoo, der mitten in Bangkok liegt. Dort treffen sie auf den thailändischen Zoodirektor Herr Kanchai Sanwong.

Fedi (2.v.l.), Ning, Gabi und Rainer treffen Herr Kanchai Sanwong, Zoodirektor des Dusit-Zoos in Bangkok

Fedi (2.v.l.), Ning, Gabi und Rainer treffen Herr Kanchai Sanwong (a.l.), Zoodirektor des Dusit-Zoos in Bangkok

Dann geht’s zur Tier-Show, wo sie neben Nashornvögeln auch Schlangen und Waschbären zu sehen bekommen. Gabi wird vom Showmaster auserkoren eine Schlange auf die Schultern zu nehmen – ein Kinderspiel für sie.

Gabi wird vom Showmaster auf die Bühne gebeten, um eine Schlange auf den Arm zu nehmen

Gabi wird vom Showmaster auf die Bühne gebeten, um eine Schlange auf den Arm zu nehmen

Dieser Nashornvogel ist Teil der Tier-Show

Dieser Nashornvogel ist Teil der Tier-Show

Letzte Station „Pahurat“ – der indische Markt in Bangkok. Hier sucht Gabi neue Stoffe für die Kleidung der Angestellten und für ihre Show im Zirkus aus.

Qual der Wahl: Gabi sucht neue Stoffe für den Zirkus aus

Qual der Wahl: Gabi sucht neue Stoffe für den Zirkus aus