„Mama Mia – Wer heiratet meinen Sohn?“

Nun ist es offiziell: Ab dem 3.Juli wird die neue Datingshow auf RTL ausgestrahlt. Vier männliche Singles waren mit Mama in Thailand unterwegs um jeweils zehn junge Anwärterinnen genauer unter die Lupe zu nehmen. Mediawok hat für RTL in Thailand die Produktion organisiert, von Locationscouting, Beantragung der Drehgenehmigung bis hin zur Pre-Production. Sämtliche Kamerateams, Kran und Licht hat in thailand Mediawok gestellt. Ausserdem haben unsere Producer, Realisatoren, Locationmanager und Set-Designer für den reibungslosen Ablauf der Dreharbeiten gesorgt. Insbesondere die Tonregie stellte eine Herausforderung dar, weil zeitweise 24 Funkanstecker auf separaten Spuren timecode-gekoppelt aufgezeichnet werden mussten.

Lesen Sie hier mehr über die neue RTL-Show: „Mama Mia – Wer heiratet meinen Sohn?“

Vier Mütter gehen zusammen mit ihren Söhnen auf Brautschau

Vier Mütter gehen zusammen mit ihren Söhnen auf Brautschau

Episode 1: Die Spannung steigt, wer wird gleich aus dem Hummer steigen und den roten Teppich entlang schreiten?

Episode 1: Die Spannung steigt, wer wird gleich aus dem Hummer steigen und den roten Teppich entlang schreiten?

Spotlights on: Zweimal 6 KVA am Strand von Samui

Spotlights on: Zweimal 6 KVA am Strand von Samui für den Auftritt der Söhne mit ihren Müttern

Sechs EB-Kamera-Teams und ein Kran waren bei der „Nacht der Rosen” im Einsatz

Sechs EB-Kamera-Teams und ein Kran waren bei der „Nacht der Rosen” im Einsatz

Hinter den Kulissen der idyllischen Luxusvilla wimmelte es von Kameramännern, Beleuchtern, Realisatoren, Producern und Tonmeistern

Hinter den Kulissen der idyllischen Luxusvilla wimmelte es von Kameramännern, Beleuchtern, Realisatoren, Producern und Tonmeistern

 

Solar-Grillhühnchen

Gegrilltes Hühnchen ist in Deutschland genauso beliebt wie hier in Thailand. Sicher, es gibt andere Gewürze und Soßen, aber gegrillt ist gegrillt. Doch die Frage ist, wie?

In Petchaburi (Thailand) gibt es eine genauso originelle, wie umweltfreundliche Art  das Federvieh knusprig zu brutzeln.

Sila Sutharat muss ausreichend Schutzkleidung tragen, um sich vor der Verbrennungen zu schützen

Sila Sutharat muss ausreichend Schutzkleidung tragen, um sich vor der Verbrennungen zu schützen

Sila Sutharat, ein gewöhnlicher Arbeiter, hatte die geniale Idee, Sonnenenergie zum Grillen zu nutzen. Bereits vor über 10 Jahren fing er an, an der Solaranlage zu bauen. Er probierte, experimentierte lange bis er zum heutigen Stand der Anlage angelangt war.

An die 960 Spiegel hängen in Reih und Glied auf einem immensen, konkavem Gestell. Sie fangen das Sonnenlicht und reflektieren es gebündelt auf den Grill, der senkrecht vor einer rußgeschwärzten Metallwand hängt.

Die Solaranlage besteht aus 960 Spiegeln

Die Solaranlage besteht aus 960 Spiegeln

Er kann so bei Sonnenschein über 50 Hühnchen pro Tag grillen. Im Laufe des Tages muss er die Spiegelwand mit Hilfe von Rädern und Ketten immer wieder neu einstellen, um dem Lauf der Sonne zu folgen.