„Mama Mia – Wer heiratet meinen Sohn?“

Nun ist es offiziell: Ab dem 3.Juli wird die neue Datingshow auf RTL ausgestrahlt. Vier männliche Singles waren mit Mama in Thailand unterwegs um jeweils zehn junge Anwärterinnen genauer unter die Lupe zu nehmen. Mediawok hat für RTL in Thailand die Produktion organisiert, von Locationscouting, Beantragung der Drehgenehmigung bis hin zur Pre-Production. Sämtliche Kamerateams, Kran und Licht hat in thailand Mediawok gestellt. Ausserdem haben unsere Producer, Realisatoren, Locationmanager und Set-Designer für den reibungslosen Ablauf der Dreharbeiten gesorgt. Insbesondere die Tonregie stellte eine Herausforderung dar, weil zeitweise 24 Funkanstecker auf separaten Spuren timecode-gekoppelt aufgezeichnet werden mussten.

Lesen Sie hier mehr über die neue RTL-Show: „Mama Mia – Wer heiratet meinen Sohn?“

Vier Mütter gehen zusammen mit ihren Söhnen auf Brautschau

Vier Mütter gehen zusammen mit ihren Söhnen auf Brautschau

Episode 1: Die Spannung steigt, wer wird gleich aus dem Hummer steigen und den roten Teppich entlang schreiten?

Episode 1: Die Spannung steigt, wer wird gleich aus dem Hummer steigen und den roten Teppich entlang schreiten?

Spotlights on: Zweimal 6 KVA am Strand von Samui

Spotlights on: Zweimal 6 KVA am Strand von Samui für den Auftritt der Söhne mit ihren Müttern

Sechs EB-Kamera-Teams und ein Kran waren bei der „Nacht der Rosen” im Einsatz

Sechs EB-Kamera-Teams und ein Kran waren bei der „Nacht der Rosen” im Einsatz

Hinter den Kulissen der idyllischen Luxusvilla wimmelte es von Kameramännern, Beleuchtern, Realisatoren, Producern und Tonmeistern

Hinter den Kulissen der idyllischen Luxusvilla wimmelte es von Kameramännern, Beleuchtern, Realisatoren, Producern und Tonmeistern

 

Die Auswanderer in Thailand

In der Hoffnung auf ein neues, besseres Leben, wagen drei Familien den Schritt ins Ausland. Das Mediawok-Kamerateam  begleitet die Familien Veit, Knöttgen und Newton, die in Thailand auf der Suche nach dem Glück sind.

Rino Newton mit Mediawok Kameramann

Rino Newton mit Mediawok Kameramann

Ritchie bangt um seinen Sohn

Elvis-Imitator Ritchie Newton (45) kämpft auf Ko Samui mit aller Kraft um das Leben seines Sohnes Rino. Schnellstmöglich benötigt der gebürtige Straubinger 50.000 US-Dollar um seinem zehnjährigen Jungen die lebensnotwendige Herzoperation zu ermöglichen. Das Elvis-Double lässt nichts unversucht: Er veranstaltet Benefizkonzerte und sammelt Spenden, um an Geld zu kommen. Doch das Geld reicht nicht. In letzter Minute ermöglicht ein anonymer Spender den komplizierten Eingriff. Wird die Operation gelingen?

Ritchie Newton mit Sohn Rino

Ritchie Newton mit Sohn Rino

Kampf ums Überleben

Jaana (40), Alex (38) und Sohn Tamino leben seit über zwei Jahren auf der Insel Ko Phangan und verwirklichten sich mit einem kleinen Strand-Restaurant ihren Traum. Doch das Geschäft läuft miserabel. Ohne Geld ist auch im Paradies nichts los! Deshalb beschließt Familienoberhaupt Alex in den Ring zu steigen. Mit vollem Körpereinsatz will er beim Thai-Boxen Siegerprämien erkämpfen, um die Familie zu versorgen. Doch schnell bekommt Alex die Härte des Nationalsports zu spüren. Mit verheerenden Folgen. Trotzdem lässt sich die junge Familie aus dem Schwarzwald nicht unterkriegen: Eine Grillparty im Restaurant soll Gäste anlocken. Kann Familie Veit die Krise überwinden?

Die Folgen des Monsuns

Auf Ko Samui in Thailand betreibt Frank Knöttgen mit seiner Familie eine kleine Ferienanlage. 300.000 Euro haben sie in ihr Domizil investiert. Doch ein Monsun hat das Hotel der Familie Knöttgen aus Leverkusen verwüstet. Tagelanger Regen hat Schlamm und Geröll bis zum Pool gespült. Außerdem haben viele Touristen eine Inseltour gebucht. Die Hotelgäste sind verärgert und frustriert. Jetzt ist Franks Talent als Entertainer gefragt. Kann Frank die Hotelgäste bei Laune halten?